Donnerstag, 20. November 2014

Bei Anruf Mord (1954)

Ein Hitchcockfilm in alter Kammerspiel-Manier, in dem ein Mann einen gewieften Plan entwickelt, um seine Frau aus dem Weg zu räumen. Dabei entwickelt sich eine immer komplexer werdende Geschichte, mit vielen Wendungen, doch schafft es der Klassiker auch heute noch den Zuschauer zu verwirren?

Bei Anruf Mord

Originaltitel: Dial M for Murder
Produktionsland: USA
Veröffentlichungsjahr: 1954
Regie: Alfred Hitchcock
Haupt-Darsteller: Ray Milland, Grace Kelly, John Williams, Robert Cummings
Altersfreigabe: FSK 16
Laufzeit: 105 Minuten
Kurzbeschreibung: Bei Anruf Mord soll es für Grace Kelly heißen, deren betrogener Ehemann einen raffiniert-diabolischen Plan ausheckt, um seine Frau ins Jenseits zu befördern. (Quelle: Moviepilot.de)

Kritik:

Seit der britische Ex-Tennisspieler Tony Wendice (Ray Milland) seine Sportlerkarriere an den Nagel gehängt hat und nur noch nebenbei etwas Geld verdient, läuft es in der Ehe mit seiner wohlhabenden Frau Margot (Grace Kelly) nicht mehr so richtig prickelnd. Jene beginnt deshalb eine Affäre mit dem Amerikaner Mark (Robert Cummings), welcher sein Geld als Schriftsteller von Kriminalromanen verdient. Als Tony von den Treffen der beiden Wind bekommt, muss er schleunigst einen Plan schmieden, denn lässt sich seine Frau von ihm scheiden, sähe er nichts mehr von ihrem Vermögen und müsste sich einen anstrengenderen Beruf besorgen. Aus diesem Grund baut Tony ein komplexes Lügenkonstrukt auf, um den Tod seiner Frau zu bewirken, ohne selbst unter Verdacht zu stehen, doch schafft er es auch, dass ihm Inspektor Hubbard (John Williams), welcher die Ermittlungen leitet, nicht auf die Schliche kommt?

Bei Anruf Mord schafft es, bis zum Ende Überraschungen aufzutischen. Die Handlung, die auf dem gleichnamigen Theaterstück von Frederick Knott basiert, beschränkt sich weitestgehend auf einen Schauplatz, so wie es bei Hitchcock ja des Öfteren der Fall ist. Überhaupt ist die Geschichte des Films schnell erzählt, doch bleibt ihre Ausführung trotzdem äußerst aufgefächert. So folgt eine komplexe Idee nach der anderen und es entwickelt sich ein herrlich ausgefeiltes und verwirrendes Szenario, bei dem man als Zuschauer aufmerksam dabei sein muss, um es im vollen Umfang nachvollziehen zu können.

Auch schafft es, der von vielen als "Meister der Spannung" gefeierte Top-Regisseur, seinem Ruf mal wieder gerecht zu werden und kreiert einige intensiv dramatische Szenen, welche vor allem von einem stimmungsgeladenen Soundtrack und einer gewohnt markanten Kameraarbeit profitieren, was aufgrund der geringen Location-Wechsel nicht als Selbstverständlichkeit gelten darf. So schaffen es gekonnte Schnitte und auch experimentierfreudige Perspektiven, dass diesem Film Hitchcocks Stil deutlich anzumerken ist. Des Weiteren zieht er einen Vorteil aus den vielen Kleinigkeiten, die oft gar nicht weiter erläutert werden, dies aber auch nicht nötig haben, da sie einfach zeigen, dass hier auf jedes Detail Wert gelegt wurde (zum Beispiel das Entfernen der Fingerabdrücke am Anfang).

Auch schauspieltechnisch ist dieser Streifen äußerst überzeugend, vor allem die Hauptdarsteller Ray Milland und Grace Kelly agieren hier sehr charakterbetont und verkörpern ihre Figuren vor der Kamera sehr gut. Der gewohnte Cameo-Auftritt des Großmeisters selbst bleibt leider bis auf ein eingerahmtes Foto an der Wand aus, doch trotz alledem bleibt Bei Anruf Mord ein wirklich guter Hitchcockfilm, der seine Stärken vor allem eben in der Entfaltung des komplexen Szenarios und den überraschenden Wendungen in der Handlung zeigt und er bleibt dabei stets kurzweilig und unterhaltend.

Hier haben wir es also mit einem Klassiker zu tun, der inzwischen schon mehr als ein halbes Jahrhundert auf dem Buckel hat und trotzdem noch ausgezeichnet funktioniert. Dieser Film kann mit seinem komplexen Handlungsstrang auch heute noch für einige Verwirrungsmomente sorgen und ist dem Zuschauer scheinbar ständig voraus. Für Fans von Hitchcock sicher ein Muss, doch auch für Leute, denen interessante Kammerspiele oder generell ältere Filme gefallen, ist Bei Anruf Mord sicherlich sehenswert.

Wertung: 8/10

Leidet noch nicht an Rufmord: Maxim Braun



Update: 26.03.2015 - Aufwertung von 7/10 auf 8/10 Punkten
Bei der zweiten Sichtung weiß Bei Anruf Mord immernoch mehr als nur zu begeistern, und hat es sich somit redlich verdient aufgewertet zu werden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten